Thrombozyten nasche ich nicht so gerne

Gestern hab´ ich mich noch zusammengerissen und nicht versucht die letzten 2 Wochen an einem Tag aufzuholen. Heute aber dann auf 14 cm Plateau-Sandalen, mit viel Schminke, gewaschenem Selbstwertgefühl (Perücke) und sogar Body-Glitzer-Spray. Erst für Frau Dr. Ständig-Lächelnd und die Schwestern, die das Blutbild machen, später für Frau Tzatziki und zu guter Letzt auch noch für die Pinots.

Kommt bei Frau Dr. Ständig-Lächelnd gut an, meine Blutwerte interessiert mein Styling nur leider herzlich wenig. Ob ich heute Zeit habe für ´n Thrombozyten-Konzentrat, die Werte sind mit 5.000 wohl nicht so gut. Referenzbereich übrigens bei 150.000 – 300.000. Hab ich grad gegoogelt. Dachte ich les´ nicht richtig. Double-Check auf ´ner anderen Seite. Daten stimmen. Jetzt versteh´ ich auch die ganze Aufregung. Gott sei Dank habe ich nichts vor, aber gut, dass sie fragt. Hätte ja sein können, dass ich einen dringenden Termin beim Friseur hab´. Kann man nie wissen so mitten in der Chemo.

Anders als bei den Erythrozyten von vorgestern kann es bei der Gabe von Thrombozyten zu einer direkten allergischen Reaktion kommen. Kann? Kann! Will ich, krieg´ ich, hab´ ich – schrieb´ ich vorgestern noch witzig. HAHA, wie witzig ich doch schreiben kann.

Infusion an, mir wird schwarz vor Augen, Hände kribbeln, Brustkorb wird eng. Infusion aus, alles gut. Erneuter Versuch. Schwarz vor Augen, Hände kribbeln, Brustkorb eng. Antiallergikum und Kortison. 10 Minuten warten. Versuch 3. Ich bin angespannt. Bloß nicht anstellen, nicht in sich reinhören, bitte nicht reinsteigern, brauch´ das Zeug schließlich. Schwarz vor Augen, Hände kribbeln, Brustkorb eng. Diesmal sag´ ich nichts, bis es schon fast nicht mehr geht. Kann man nicht aushalten, geht nicht einfach weg. Infusion wieder aus. 45 Minuten warten, vielleicht hat sich das Antiallergikum einfach nur nicht verteilt. Letzter Versuch. Brauch´ ich eigentlich nicht erzählen. Schwarz vor Augen, Ärzte ratlos, Rücksprache mit Frau Dr. Ständig-Lächelnd. Ich kann nach Hause.

Man könnte ein neues Konzentrat bestellen. Es könnte sein, dass ich auf das nicht reagiere. Aber das würde dauern, eh das da ist. Also soll ich einfach aufpassen. Möglichst keinen Unfall haben, das wär´ jetzt doof. Wenn ich blute, dann muss ich ins Krankenhaus. Zahnfleisch oder Nase zum Beispiel. Na dann ruf´ ich eben im Radio an: „Bitte Achtung am Wochenende. Junges Mädchen unterwegs, trägt blonde Perücke, bei gutem Wetter vorzugsweise kurze Röckchen. Bitte nicht in Unfall verwickeln, Ihre Thrombozyten liegen bei nur 5.000. Danke“

Zum Trost fahre ich zu den Pinots. Mit Eis. Kommt gut an. Die Sozialkontakt-Transfusion brauche ich jetzt auch dringender als die Thrombozyten, wenn ich mir meine inneren Messwerte so ansehe. Schön, dass ich darauf übrigens nicht allergisch reagieren kann. Wunderbar, endlich zu quatschen. Tut mir so unglaublich gut, dass ich nicht weg will. Das Schönste ist, dass ich nach 2 Wochen Isolierung und Leiden endlich wieder Teil von Normalität bin. Girlstalk, nicht über meine Wehwehchen. Klar, zwangsläufig auch über Lilli und mich, aber deshalb bin ich nicht da. Telefonieren und Texten kann viel überbrücken, aber Freunde real zu treffen, ist einfach nochmal was anderes. Wenn ich also schon keine Thrombozyten habe, das Sozialkontaktbarometer ist dann für´n paar Tage erstmal wieder gut voll. Ich habe alles aufgesogen, was ging. Danke ihr Lieben!

Samstag kommt Fetti, der macht dann den Rest. Schatzi ist übrigens nicht für den Sozialkontakt-Sektor verantwortlich. Der arbeitet am Liebesbarometer und daran, dass das immer mit Oberflächenspannung voll ist. Heute esse ich übrigens ein 3 Gänge Menü – Obst, Kuchen, Eis.

Witzig irgendwie, dass ich am Ende der Artikel immer den Drang verspüre, euch noch schnell mitzuteilen, was ich esse. Man könnte denken, ich wiege 100 kg. Aber – ich hab´s schon mal geschrieben – es sind 50 kg auf 163 cm.

3 thoughts on “Thrombozyten nasche ich nicht so gerne

  1. Habe gerade deinen aktuellen Text gelesen. Bei mir wurde für heute das Thrombozyten-Konzentrat auf Abruf bestellt. Meine Werte waren gestern auf 23 und heute auf 19. Mein Doktor Ständig-Lächelnd hat mich aber wieder heim geschickt. Die Leukos waren gestern bei 0, 3, heute bei 1, 1 es steigt also wieder, die Thrombos hängen immer 2 Tage hinter her, er meint, dass das gut geht übers Wochenende. Ich soll halt weiter aufpassen.
    Freu mich auf nächste Woche, da hab ich Pause.
    Sag mal, wurde bei dir das eskalierte Schema schon reduziert?

    Catrin Antworten

    1. Ja, bei Zyklus 2 haben sie auch noch überlegt, in Zyklus 3 wurd´s dann enger und in 4 war´s dann letztlich soweit. Aber nun hast du erstmal Pause, also viel Spaß in deiner Woche!

      Reduziert wurde übrigens nichts. Ist auch nicht geplant, außer dass wir ggf. das Vinchristin im nächsten Zyklus absetzen, weil das Gefühl in den Fingern immer weiter nachlässt und mich inzwischen auch beeinträchtigt.

      Liebste Grüße

      Caty Antworten

      1. Bei mir wurde nach dem ersten Zyklus schon auf Stufe 3 runter gesetzt. Weil meine Leukos über 4 Tage auf unter 1 lagen und die Thrombos bei 11. Im Protokoll steht, dass wenn so ein toxisches Ereignis eintritt beim ersten Mal auf die nächst niedrige Stufe reduziert wird (um 10%), tritt 2 mal hintereinander ein toxisches Ereignis ein, wird aufs Basis-Schema reduziert.

        Bei mir wird jetzt beim nächsten Mal (3. Zyklus) mit dem BEACOPP-Basis weiter gemacht. Ich hab meinen Onkologen schon gefragt, ob dass dann noch reicht um die Tumorzellen auszuschalten. Er meinte, jaja, das reicht allemal. Das eskalierte Schema hält keiner bis zum Schluss aus. Spätestens bei Zyklus 3 oder 4 gehen sie alle runter.

        Das Vinchristin beobachten wir bei mir erstmal. Im ersten Zyklus merkte ich noch gar nichs. Diese Woche hatte ich einen Tag lang ein leichtes Kribbeln in der linken Hand. Nicht ständig, aber es war da, am nächsten Tag aber wieder weg. Schaun wir mal wie ich in Zyklus 4 dann drüber spreche.

        Nun gut, dann wünsch ich Dir erstmal das Beste. Ich gucke wieder rein bei Dir. Du hast so ne schöne Schreibe.

        LG Catrin

        Catrin Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>