Wer zu laut „mir geht’s gut“ ruft, würgt dämlich

Merke: Wenn es dir im 5. Zyklus gut geht, obwohl du was anderes erwartet hast, schrei es nicht heraus. Tu’s einfach nicht! Ärgert Lilli näHmlich ungemein, und weil ich so dämlich war, schreib ich zur Strafe sogar näHmlich mit „h“. Sozusagen als stilistisches Mittel, das „h“ als Metapher für Dämlichkeit.

Ab Tag 4 kam näHmlich die Wende. Ich Hohlkopf! Würgreiz steht jetzt auf dem Programm. Na so was Tolles aber auch. Herzlich Willkommen im Repertoire an „Catys persönlichen Nebenwirkungen in der Chemotherapie.“ Morgens nach dem Aufstehen, Abends nach dem Sushi oder einfach nur mal so für zwischendurch. (Immer noch bin ich übrigens der Auffassung, dass ich lieber von Sushi spucken würde, als drauf zu verzichten!) Meistens bleibt aber alles drin. Anscheinend habe ich ungeahnte Talente im „nicht spucken, trotz würgen.“ Yes! Wenn mal wieder nach meinen Stärken fragt: das is eine davon!

Inzwischen haben wir es 2:30 Uhr und ich bin noch immer hellwach. Das liegt vermutlich daran, dass ich in den letzten Tagen einfach unheimlich viel geschlafen. Müde und schlapp war ich nämlich und der Schwindel verschont mich auch nicht. Aber darauf bin ich inzwischen ja vorbereitet. Lilli, du bist so durchschaubar! Die Knochenschmerzen sind schon seit gestern wieder vorbei und ab übermorgen geht’s wieder mit den Schleimhäuten los. Der Schwindel geht weg, sobald ich das Blut bekomme. Und dann geht es mir insgesamt auch schon wieder viel besser. Sagen wir, Donnerstag reiß‘ ich die Bäume wieder aus. (Ich hätte Mittwoch gesagt, aber will Lilli nicht schon wieder herausfordern)

Und obwohl das alles vielleicht nicht so toll klingen mag, hab‘ ich morgen den 8. Tag im 5. Zyklus. Das heißt, wenn der Tag rum ist, kommt nur noch ein Zyklus. Und schon jetzt freu ich mich darauf, wie ein Honigkuchenpferd. Immer wenn ich würge, denke ich: im 6., da spuck‘ ich vielleicht, aber jetzt noch nicht. Im 6. ist dann alles egal – und wenn ich 14 Tage lang nur krieche. Dann habe ich das Zwischenziel geschafft.

Ja, ja, die Miesmacher jetzt so: „aber dann kommt doch noch die Bestrahlung!“ Richtig, Blitzbirne! Um die kümmer‘ ich mich dann, wenn es soweit ist. Vorher fahr‘ ich aber in den Urlaub und versuche dir beizubringen, wie man „positive Einstellung“ buchstabiert.

Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>