fight_round6

Lasst die Spiele beginnen – 6. Zyklus BEACOPP (esk.)

Ey Hallo, kann mich mal jemand kneifen? Ich bin im falschen Film. Noch vor 4 Monaten war ich ein kleines Häufchen Elend, weil die Diagnose Morbus Hodgkin, Lilli, drohte, mein Leben einzunehmen. Heute bin ich aufgeregt und euphorisch, wie bei der Einschulung. Es ist soweit, die letzte Runde, der letzte, 6. Zyklus BEACOPP (esk.), beginnt. Ich kann wirklich kaum glauben, dass es nun schon soweit ist.

Die Schultüte fehlt, trotzdem bin ich aufgeregt, als ich in Zimmer 3 gerufen werde. Schwester Plapperschnute – yes, 6er im Lotto! Ich bin angespannt, zu Hause habe ich kurz gewürgt, (verzieh dich, Pawlow!) gestern noch ein bisschen geweint, aber Schatzi hat mich gekuschelt und dann war alles gut. Jetzt ist alles gut. Aber klar, eine Mischung aus Angst, vorm letzten Zyklus, der Übelkeit, der Ungewissheit über das „Danach“ und die Vorfreude, über das baldige Ende der ganzen Themen rund um Chemotherapie, paaren sich.

Noch 14 Tage Chemo, 4 mal an den Tropf, 151 Tabletten (zzgl 15 Entwässerungstabletten und einigen MCP-Tabletten bei Bedarf), korrigiere 147, denn 4 habe ich schon genommen, noch einmal Knochenaufbauspritze -Schatzi macht das und ist schon richtig gut darin – 8 Tage Schwindel, noch einmal Menopausenspritze, die machen die Schwestern, das Ding kann doch kein normaler Mensch bedienen, 2 Tage Knochenschmerzen, 10 Tage Schleimhäutebingo, vielleicht 1-2 mal Blutkonserve(n), 2 Blutbilder, 4 Tage Michelinmännchen im Spiegel begrüßen. UND -viel wichtiger -…

…nur noch 11 Tage bis zu Maronis Geburtstagsparty, zu der wir uns verkleiden sollen, als Spielfigur. Mein Outfit steht, verraten will ich vorher aber nichts. Ich kann dabei sein und mitfeiern, aber insgeheim stoße ich vielleicht nicht nur auf ihren Geburtstag an, sondern auch auf mich: Prost Caty, du bist ne geile Sau, wie du die Chemo so hinter dich gebracht hast – Lobeshymnen auf Schatzi, Familie und Freunde gab es zu genüge, jetzt bin ich mal dran. ‚Tschuldigung! Maroni sagt, Lilli ist nicht eingeladen. Ich könnte sie auch mitnehmen, sagt sie, und am Rastplatz rausschmeißen, dann findet sie nicht mehr Heim, das wäre auch ´ne Überlegung wert.

…23 Tage bis zu Schatzis Geburtstag, Geschenk ist verpackt, in gelbem Geschenkpapier mit pinken Flamingos, die sind nämlich „in“ zur Zeit. Da stoße ich dann auf ihn an, was für ein geiler Typ er ist, dass er das so mit mir durchsteht und sein Geschenk hat er mehr als verdient.

…32 Tage bis zum Urlaub. Neuer Bikini in pink, im Sale für 10 € und andere Urlaubsschmankerl (Handtaschen, Schuhe, Lippenstift) wurden gekauft. Da hab ich dann 7 Tage zum Anstoßen. Ein Tag gehört Super-Dad, weil auch er Geburtstag hat, und ein anderer Fetti, da wird er schon 17. Ein Tag geht an Mama, weil sie mich immer so schön bekocht, die Wäsche so schön gewaschen und gebügelt hat – und weil sie einfach da war. Ein Tag geht an die Familie und Freunde, die mich so schön unterstützt haben. Ein Tag geht an alle Ärzte und Schwestern und sonstige Beteiligte, aber nur wenn Lilli wirklich klein geworden ist. Einer an meine Leser, danke dass es euch so gut hier gefällt. Und der Letzte ist für Lilli: Auf Lilli, mögest du in der Hölle verbrennen!

Perfekt! Alles läuft nach Plan. Im Gegensatz zur Chemo selbst. Das Zytostatika lässt nämlich auf sich warten. Aber nichts kann und wird mich aufhalten! Nach 2,5 h fließt der Cocktail endlich. Ich spüre das übliche Gefühl in meinem Kopf. Es ist eine Art kühles Brennen. Leicht, hinter der Stirn, und den Wangenknochen. Wenn ich einatme spüre ich es hinten in der Nase, fast im Rachen. Danach bin ich sehr müde. Schlafe viel und habe wenig Hunger. Aber es ging mir schon deutlich schlechter. Morgen geht es weiter, aber alles wird gut.

3 thoughts on “Lasst die Spiele beginnen – 6. Zyklus BEACOPP (esk.)

  1. Glückwunsch, dass du es bald geschafft hast. Und schön, dass du dich so auf die komnende Zeit freust.
    Ich wünsche dir bei der Nachuntersuchung dann alles Gute, dass Lilli sich da nicht mehr wirklich auf irgendwelchen Bildern zeigt.
    Bei mir selber hat heute Zyklus 4 begonnen und im Moment bin ich ganz wuschi im Kopf. Tipp für andere Hodgkin-Patienten mit Kindern die hier mitlesen: Ausnahmsweise erleichtert eine gute Kinder-DVD ungemein den Chemoalltag, wenn grad niemand zum Kinder hüten da ist und man selber nicht wirklich klar im Kopf ist. Normalerweise park ich meine Damen nicht einfach vorm Fernseher, aber heut darf das sein.

    Ansonsten hat mich vor der Therapie heute mein Doktor Ständig-Lächelnd zu sich zitiert. Ich hab mich erst gewundert, weil mit ihm hab ich erst am Donnerstag nen Termin. Aber er hatte freudige Nachrichten und grad Zeit. Meine Ergebnisse von der Zwischenuntersuchung waren da und gar nicht so schlecht. Unter der Achsel sind die Lymphknoten normal groß, im Mediastinum ist kein Bulg mehr, sondern die Lymphknoten einzeln zu erkennen und keiner größer als 2, 7cm. Nur die Milz ist noch groß, wobei die auch schon 1, 5 cm kleiner geworden ist und es auch sein kann, dass die größer bleibt. Also alles erstmal soweit gut und nach Plan.
    Liebe Grüße und alles Gute für die Zeit nach der Chemo
    Catrin

    Catrin Antworten

  2. Liebe Caty, ich drücke Dir alle Daumen, die ich habe für die letzte Runde. Du bist klasse und in nullkommanix durch mit dem letzten Trip. Ich finde toll, dass schon so viele schöne Dinge auf dich warten. Sollte es also in den nächsten Tagen nochmal schwer werden, denk an diese ganzen schönen Dinge und in knapp einem Monat bist Du im Urlaub. Den hast Du dir sowas von verdient.
    Alles Beste! Izzie

    Izzie Antworten

    1. Vielen Dank liebe Izzie!
      Tatsächlich wurde es heute nochmal schwer, aber der Gedanke an all die schönen Dinge hat´s rausgerissen.
      Ich hoffe, dass du nun auch ganz durch bist und dein eigener Blog dich schön ablenken kann.

      Liebe Grüße, City

      Caty Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>