10 Dinge, die man vor der Chemotherapie erledigen sollte 6/10

6/10 Küche vorbereiten – Ernährung in der Chemotherapie

Essen und Trinken sind in der Chemotherapie wichtiger denn je. Ich brauche nun Kraft und muss den Chemococktails und sonstigen Chemiebomben etwas entgegensetzen können. Weil ich häufig müde und kaputt sein werde, sind schnell zuzubereitende Mahlzeiten nun voll mein Ding. Darauf kann ich mich gut vorbereiten, super.

Auf die Verbote, an die ich mich halten könnte, wenn ich denn wollte, pfeiff´ ich übrigens. Im Vordergrund steht, dass ich mich wohl fühle. Wie soll das den ohne Fleisch, Fisch und Käse gehen?  Eben. Geht nicht. Also lass´ ich das und im Zweifel spuck´ ich dann auch gerne von einer fettigen Pizza, als 4 Monate auf sie zu verzichten.

Read more 10 Dinge, die man vor der Chemotherapie erledigen sollte 6/10

Ernährung in der Chemotherapie – das was schmeckt, ist gut!

Nach meiner gestrigen Chemo habe ich mir 3 mal eine neue Hose und 4 mal ein neues Shirt angezogen. 4 mal das Handtuch auf dem Laken gewechselt, 2 mal die Bettdecke gedreht und sie 2 mal gewechselt. Ja, ich bin schon richtig gut vorbereitet. Die eine Decke trocknet dann ausgebreitet auf dem Fußboden, während ich die neue vollgeschwitzt werden kann. Ist natürlich nicht der Hit, wenn man wach wird und der Traum am Pool, sich dann doch ziemlich real anfühlt, weil man sich fühlt, als würde man gerade aus eben diesem kommen – wohlgemerkt nach 20 Bahnen Powerschwimmen. Und ohne den Drink und Bikini. Auch der Chemococktailduft in der Luft, auf meiner Haut, verrät, dass ich wach bin – kein Duft nach leckerer Sonnenmilch. Und wenn man dann wach ist und Schüttelfrost, wie beim letzten Mal, und leichtes Fieber, 37,5 °C hat, ist man froh, wenn die Müdigkeit einen nach dem Kleidungswechsel wieder übermannt und man sich in Gedanken den schönen Dingen des Lebens widmen kann.

Read more Ernährung in der Chemotherapie – das was schmeckt, ist gut!