Haarmission die II. – Hulky & Schatzi und das IKEA-Schneidebrett

10 Tage nach der Chemotherapie habe ich also noch immer keinen gravierenden Haarausfall. Natürlich fasse ich mir schon seit einigen Tagen regelmäßig in die Haare, bin dann aber doch froh, dass es ganz gut hält. Die Freude über meine noch vorhandenen Haare kann Schatzi aber leider so gar nicht teilen, da er schon seit Tagen sehnsüchtig darauf wartet, mir die Haare kurz zu schneiden. Und als dann auch Hulky, Schatzis Bruder, der uns über die paar freien Tage besucht, die Augen bei dem Gedanken leuchten, mir JETZT die Haare zu schneiden, ist mein Widerstand also gebrochen.

Read more Haarmission die II. – Hulky & Schatzi und das IKEA-Schneidebrett

Svetlana aus der Ukraine – Haare färben in der Chemotherapie

Zunächst muss man in der heutigen Zeit wohl klar stellen, dass es sich hierbei um einen nicht rassistischen Artikel halten soll. Da muss man heute ja immer vorsichtig sein, obwohl ich mich dann manchmal schon frage, ob es nicht immer rassistischer ist, wenn man es vorab dann auch noch klarstellen muss.

Aber nun gut, ich bin blond, lange Haare, ohne Pony und zufrieden damit. Ich hatte auch mal pinke Haare, in der Zeit in der man sich mal so richtig austoben wollte oder braune, nach der Trennung meiner Eltern, aber grundsätzlich habe ich blond gefärbte Haare, vorzugsweise aschig, auf keinen Fall gold.

Read more Svetlana aus der Ukraine – Haare färben in der Chemotherapie