10 Dinge, die man vor der Chemotherapie erledigen sollte – 4/10

4/ 10 Notfallplan für alle Eventualitäten

Chemo wird Scheiße. Kontrollverlust, Mangel an Selbstwertgefühl, Was-wäre-wenn-Karrussel. Alles kommt, das steht fest. Aber weil es eben voraussehbar ist, kann man sich auch ebenso gut darauf vorbereiten.

Gegen KONTROLLVERLUST hilft neben dem Informieren und Fragen stellen vor allem das Planen. Meine erste Anschaffung ist also ein Kalender. Gut, ich hatte schon einen, aber wäre ich du, und du hättest keinen, dann wäre meine erste Anschaffung ein Kalender. Ich trage die relevanten Tage 1, 2, 3 und 8 Chemotherapie; 11, 15 Blutkontrolle; 21 letzter Tag ein. So weiß ich jederzeit, wo ich stehe. Wann die medikamentenfreie, also gute, Woche kommt. Kann Aktivitäten im Voraus planen und kenne das voraussichtliche Ende der Therapie – vorausgesetzt alles läuft nach Plan A, aber das nehme ich schließlich an.

Read more 10 Dinge, die man vor der Chemotherapie erledigen sollte – 4/10

Einmal Selbstwertgefühl to go, bitte!

„Herausforderungen geben dem Gestern Stärke und schenken dem Morgen neuen Mut“ – na da trifft der Sprüchekalender auf der Fensterbank in der Küche ja heute voll ins Schwarze. Vielen Dank liebe Profi-Golferin in Spe für dein tolles Geschenk.

11 mal Lachen also – Wie bekommt man das wohl hin? Perücke auf – erst dann in den Spiegel gucken. Gefällt mir, damit kann ich arbeiten. Heute ist auftakeln angesagt, ich will mich hübsch fühlen und weiblich. Also volles Programm: Schminken, Kleid anziehen, Parfum auflegen (nur auf die Kleidung, die Haut könnte überreagieren, außerdem soll es heute heiß werden), hohe Schuhe an, Schmuck anlegen. Jap, ich gefall´ mir – erstes Lächeln in den Spiegel.

Read more Einmal Selbstwertgefühl to go, bitte!